Urban-Art-Projekt des Additums Kunst 2019/21

Als Abschluss des gemeinsamen Weges entwickelten die Schülerinnen des Additums Kunst des aktuellen Abiturjahrgangs eine künstlerische Intervention im öffentlichen Raum.

Die gesprühten, an Streetart angelehnten Stencil-Schablonen stellen jeweils eine individuelle Position zur Diskussion, sind aber als ein kollektives gesellschafts-politisches Statement zu sehen.

Die Realisierung auf den Bodenflächen des Außengeländes des Friedrich-Alexander-Gymnasiums fand Ende Juni 2021 statt und wurde anschließend Vertretern der Öffentlichkeit, Presse und Schulfamilie vorgestellt.

 

 

v.l.n.r.:

Klaus Meier, Erster Bürgermeister, Neustadt a. d. Aisch; Carolina Benedikt; OStD Norbert Zips, Schulleiter; Miriam Jordan; Schülersprecher Florian Wiesinger; Jessica Schambeck; Norbert Fischer, 1. Vorsitzender des Fördervereins; MDL Hans Herold, stellvertretender Landrat, Landkreis Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim; Xinwei Wang; Eva Mirschberger; StD Elke Frey, stellvertretende Schulleiterin

 

 

 

 

Das Additum Kunst 2019/21, v. l. n. r.: Miriam Jordan, Xinwei Wang, Lena Pfeiffer, Jessica Schambeck, Eva Mirschberger, Lea Ramsch, Annina Pichl (auf dem Bild fehlen: Carolina Benedikt, Luisa Schwarz, Corinna Strunz)

 

 

 Additum Kunst 2019/21