Exkursionen im Fach Religion

Gerade das Fach Religion kann durch anschauliche und einprägsame Exkursionen sehr bereichert werden. So bieten sich im Rahmen der Behandlung der Weltreligionen im Unterricht Besuche von Synagogen oder Moscheen an, die von den Klassen begeistert aufgenommen werden.

 

 

Hier ist zum Beispiel eine 9. Klasse zu sehen, die versucht sich möglichst authentisch der Atmosphäre in einer Moschee anzunähern.

 

 

Auch in Neustadt selbst gibt es einiges, das eine Exkursion wert ist.

 

 

So zum Beispiel die Neustädter Stadtkirche, die den Schülerinnen und Schülern zwar von den Gottesdiensten her bekannt ist, in der sie bei genauer Betrachtung aber viel Neues entdecken und Altbekanntes besser verstehen können.

 

 

Oder auch der Neustädter „Weltladen“, den die meisten nur vom Vorbeifahren kennen.

 

 

Durch einen Besuch und entsprechende Erklärungen wird den Schülerinnen und Schülern anschaulich vor Augen geführt, was „fairer Handel“ bedeutet.

Leider sind Exkursionen im Fach Religion vor allem aufgrund der zusammengesetzten Klassen oftmals schwer zu organisieren. Wenn sie aber dennoch stattfinden können, erfreuen sie sich großer Beliebtheit bei den Klassen, die vieles „vor Ort“ besser verstehen und sich meist sehr lange an Einzelheiten der Exkursionen und die damit verbundenen Lerninhalte erinnern können.

Leindecker

 

Zurück zu Religion am FAG