Der Schuldukat

Diese Münze dürfte die einzige sein, die je für ein Schuljubiläum geschlagen wurde. Auf der Vorderseite ist das Neustädter Stadtwappen abgebildet mit der Umschrift:

IVbiLaeVM neVstaDo sChoLae ( IVUBILAEUM NEVSTADO SCHOLAE)

Unterhalb des Stadtwappens steht in kleinerer Schrift: IVB. II.EV. LUTH. (ein klarer Hinweis auf die Reformation)

Auf der Rückseite ist der sagenhafte Vogel Phönix abgebildet, der sich, neugeboren, aus der Asche emporhebt, ein Hinweis auf die Zerstörung der Stadt im 30jährigen Krieg und den erfolgreichen Neuaufbau. Über dem Vogel schwebt in einem Strahlenkranz das Auge Gottes. Die Umschrift lautet: DeIn sChVtz hat MICh VerneVet ( DEIN SCHVTZ HAT MICH VERNEVET)

Die auf den ersten Blick ungewöhnlich wirkende Mischung aus Groß- und Kleinbuchstaben sowohl auf der Vorder- als auch Rückseite hat eine Doppelfunktion: zum einen bilden sie die Worte, zum anderen ergeben die Großbuchstaben römische Zahlen, die, richtig sortiert (M,C.L,D,V,I), das Prägejahr ergeben.

 

 

 

< zurück >